Katzentattoos

Katzen_tattoo

Hallo zusammen,

geschätzte 99% der Katzenhalter sind doch auch Katzenverrückt. Geht die Liebe zur Katz auch unter die Haut? Würdet ihr euch auch ein Katzentattoo machen lassen? Egal ob Portrait, Pfotenabdrücke oder die Namen der Fellnasen. Eure Ideen, Kommentare und Tattoo Bilder sind gefragt.

Ich habe auch ein paar schöne Zitate dazu gefunden:

Katzentätowierungen sind Liebeserklärungen an dieses Tier, mit dem man zusammen lebt; eine Wertschätzung ihrer eigenwilligen Persönlichkeit. (Michaela Frieß)

Die alten Germanen sahen die Katze in einem lunaren Zusammenhang, weshalb sie als Symboltier des Weiblichen und Fruchtbaren betrachtet wurde. So wurde die Göttin Freya – Göttin der Liebe, Fruchtbarkeit und Beschützerin des Hauses – mit zwei große Katzen dargestellt, die ihren Wagen zogen. (Bianca’ Tattoo Solution)

Nach Noah waren es die alten Ägypter, die Katzen gezielt als Ratten- und Mäusefängerinnen einsetzten. Vor etwa viertausend Jahren begannen sie die sogenannte nubische Falbkatze zu domestizieren, um der Ratten- und Mäusescharen, die die Kornkammern bedrohten Herr, zu werden. Als Hüterin der Kornkammern wurde sie schließlich gottgleich verehrt. (Mo’s Tattoo, Solingen)

Eine Legende über die Herkunft der Katzen berichtet, daß Noah zum Schutz vor den Mäusen, die die Vorräte in der Arche zu fressen begannen, dem Löwen über das Maul gestrichen habe. Daraufhin habe dieser genießt, und seiner Nase sei das erste Katzenpaar entsprungen. (Bianca’s Tattoo Solution, Hilversum)

Bild: Jonas Peterson

Weitere Ideen findet ihr in unseren anderen Katzen Tattoo Galerien:

Fotorealistische Portraits

Für die Mädels: klein und süß

Künstlerische Interpretationen

Heilige Katzen aus dem alten Äqypten

Comic Katzen, die niedliche Alternative

 



weitere beliebte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>