Rezepte für Katzenfutter: „Weihnachtliche Katzenplätzchen“

Katze_Koch-Rezepte

Bald ist Weihnachten und nicht nur wir freuen uns über Plätzchen und Kekse auch unsere Katzen. Wir haben für euch ein paar Plätzchen herausgesucht, die unseren Katzen bestimmt schmecken werden. :)

WICHTIG vorab:

  • Katzen schmecken nichts süßes, also ist es nicht sinnvoll Zucker in die Plätzchen zu backen.
  • Ebenso ist Zucker nicht gut für die Zähnchen.
  • Katzen dürfen auch auch keinen Fall Schokolade essen, da diese giftig für Katzen ist.
  • Die Plätzchen sind nur als Leckerhen zu verwenden und ersetzt keine Hauptmahlzeit, da Getreide nur in geringen Mengen für Katzen in Ordnung ist.

 


Katzenflocken Plätzchen

Zutaten:

  • 125 gWeizenmehl
  • 100 gMargarine
  • 1 TLMelasse
  • 30 gKatzenflocken

Margarine und Melasse schaumig rühren, dann das Mehl löffeöweise einrühren und zum Schluß die Katzenflocken untermischen. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank 15 Min. ruhen lassen. Anschließend den Teig ausrollen, Plätzchen in gewünschter Form ausstechen und auf ein eingfeöltes Backblech geben. Mit Trockenfutter verzieren . Bei 180° in 8 – 10 Min. backen, auskühlen lassen. Die Plätzchen sind in einer gut verschlossenen Dose ca. 14 Tage haltbar.

Quelle: kochbar.de


Vorrats-Leckerbissen  (Rind)

Zutaten:

  • 300 g Rinderhack
  • 200 g gekochten Reis
  • 1 Ei
  • Semmelbrösel

Zubereitung:

Rinderhack und gekochten Reis mit einem Ei binden und zu kleinen Kugeln formen. In Semmelbrösel wälzen und in kochendes Wasser geben. Topf vom Herd nehmen und die Katzenklopse zehn Minuten im heißen Wasser garen lassen. In kleinen Portionen einfrieren und als Mini-Überraschungen nach Bedarf ein bis drei Kügelchen geben.

Quelle: geliebte-katze.de


Katzenkekse

Zutaten:

  • 250g Mehl,
  • 200g Margarine
  • 50g Katzenflocken (Hefe oder Vitamine)

Zubereitung:

Teig zusammenrühren. Den Teig etwas in den Kühlschrank legen. Daraus Plätzchen ausstechen, mit Eigelb bestreichen, aufs Backblech legen, mit Trockenfutterstückchen verzieren und dann ab in den Backofen. Bei 180 bis 200 Grad in 8 bis 10 Minuten fertigbacken, abkühlen lassen und den Kätzchen servieren.

Quelle: Kalender „Jeden Tag eine süße Katze“, von Ein Herz für Tiere.

Quelle: kochbar.de


Fisch Leckerchen

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Eigelbe
  • 1 kleines Forellenfilet
  • 4 Esslöffel Instant-Hafermehl,
    etwas Salz

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Backform mit dem Pflanzenöl bestreichen. Eigelbe in einer Schüssel verquirlen. Das Forellenfilet hineintauchen, danach im Hafermehl wenden. Das panierte Filet in die Backform legen und 15 bis 18 Minuten backen. Erst abkühlen lassen, dann in rund 1 Zentimiter große Stückchen schneiden

Quelle: chefkoch.de


Katzenkäsecracker

Zutaten:

  • 1,5 Tassen Volkornmehl
  • 1,25 Tassen geriebenen Käse
  • 125 gr. weiche Butter
  • ca. 30 ml Milch

Zubereitung:

Käse erwärmen dann alle anderen Zutaten rein und verkneten, für 30 Minuten in den Kühlschrank danach ausrollen, Plätzchen ausstechen und für 15 Minuten bei 180 Grad backen.

Quelle: forum.deine-tierwelt.de


Heilige Makrele (wahlweise Thunfisch Plätzchen)

Zutaten:

  • 1/2 Tasse/n     Fisch, Makrele a.d. Dose, abgetropft, zerkleinert ( kann durch Thnfisch ersetzt werden)
  • 1 TL     Öl (Maiskeimöl)
  • 1      Ei(er), verschlagen
  • 1 Tasse/n     Vollkornbrösel
  • 1/2 TL     Hefe (Brauerhefe), kann man auch weglassen

Zubereitung:

Alles zusammen gut verrühren. 0,25 TL große Häufchen auf ein Backblech klecksen, bei 150 Grad ca. 8 Minuten im Ofen backen.
Die Makrelen halten sich ca. 3 Wochen im Kühlschrank und 1 Jahr im Gefrierschrank.

Quelle: chefkoch.de


Leber Plätzchen

Zutaten:

  • 5 Esslöffel Mehl
  • 1 rohes Ei
  • 2 Hühnerleber
  • 1 Teelöffel Sojasoße/-öl
  • 1 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel zerstoßene Haferflocken

Zubereitung:

Erst einen Teig herstellen, dann die Leber untermischen, ausrollen, ausstechen und das Ganze dann backen.

Quelle: forum.deine-tierwelt.de




weitere beliebte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>