Oscar die bionische Katze

Oscar_bionische_Katze_04

Hallo Katzenfreunde,

ich habe heute eine die Geschichte von Oscar, der 50.000 Pfund bionischen Katze gelesen. Mit der Hilfe eines engagierten Tierarztes konnte ihm nach einem schlimmen Unfall wieder ein schönes Katzenleben verschafft werden.

————-

Das Tier, welches zwei Pfoten in einem Unfall verlor und die Bemühungen, ihn wieder auf seinen eigenen vier Füßen laufen zu lassen.

Nachmittags, klopfte es an der Tür.
Wir bekommen nicht viele Besucher in unserem Haus in Jersey, wir sind relativ isoliert. Mike, mein Partner, antwortete einer beunruhigten Frau, die mit einem Fahrrad zu uns kam. »Hast du eine schwarze Katze?”, Fragte sie, nicht wissend, ob es besser sei, ob Mike ‘ja’ oder ‘nein’ sagte. “Ich denke, die Katze ist in Schwierigkeiten. Es ist eine schwarze Katze auf dem Feld und es gibt eine Menge von Blut! ” Mike schrie: “Schnapp dir ein Handtuch und komm mit mir. Es ist Oscar! ‘

Die Seiten der Straße und der Hecke waren mit Blut bespritzt, Oscar wurde am Rand des Feldes gefunden. Es sah aus, als hätte er versucht, sich nach Hause schleppen konnte es aber nicht schaffen. Mike rief das “New Era Veterinary Hospital” an und erklärte, was geschehen war. Sie fuhren dann mit einem miauendem Oscar auf dem Rücksitz hin. Mike rannte in das Gebäude. ‘Sie ernten zur Zeit. Ich denke, Oscar wurde vom Mähdrescher erfasst”, erklärt Mike zum Tierarzt, Peter Haworth.

Oscar, der freundliche, köpfchengebende Kater. Die gutmütigste und kuscheligste Katze, die wir je gekannt hatten. Oscar, der von allen, die ihn trafen geliebt wurde. Wir saßen an diesem Abend zu Hause, taub bis auf den Kern. Wir haben versucht, uns mit der Tatsache, dass wir ihn wahrscheinlich verloren haben, ihn einschläfern zu müssen abzufinden. Zum Glück für Oscar, war nicht jeder so pessimistisch.

Als wir ihn besuchen wollten, war er am Tropf, aber Peter hatte eine Idee. Er wusste von einem Kollegen in England, Noel Fitzpatrick, der Implantate benutzt hatte, um fehlende Gliedmaßen an Hunden zu ersetzen. Er wusste nicht, ob Noel  es interessieren würde, oder ob es möglich wäre, es zu tun. Doch plötzlich hatten wir ein Hoffnungsschimmer. Dass es ein langer Prozess wird, wussten wir, dass es teuer wird ebenso. Wir wussten, dass wir diese Option ausprobieren mussten. Es war alles, was wir tun konnten.

Peter hat Noel kontaktiert, der daran interessiert zu sein schien. Gerade weil Oscar erst zwei Jahre alt war, waren seine Überlebenschancen höher. Peter schickte Röntgenaufnehmen und im Laufe der nächsten Tage, hat sich Noel ein klares Bild von Oscars Zustand erhalten und war einverstanden. “Die Sache ist die”, sagte er, “wenn Sie es nicht tun, werden Sie keine Katze mehr haben ” Er hatte recht, das war Oscasr einzige Hoffnung des Überlebens. Oscar, ging inzwischen seine Runden auf gepolsterten Stümpfen. Es war nicht schön, aber effektiv. Die Implantate werden von Noel in Oscars Beine gebaut indem Metall und Knochen “verschmolzen” werden. Eine kleiner Titan-Stab, mit Hydroxylapatit beschichtet (eine Komponente von Knochen und Zähnen, die ihnen ihre Steifigkeit), würde durch die Haut zu schauen, so dass Prothesen befestigt werden können. Das Hautgewebe wächst dann um den Stab herum, um eine Abdichtung zu bilden.

Am 13. November 2009, rief Noel an um zu sagen, dass die Operation ein Erfolg war. Es hatte drei Stunden gedauert und erforderte die feine Operations Kenntnisse von Noel in jedem Knöchel. Das Loch des Implantats war recht groß, aber die Knöchel waren klein. Noel vereinbart, widerwillig, dass ich ihn in Godalming besuchen konnte, obwohl Oscar sich noch erholt. Er brachte Oscar in seinen Armne und legte ihn auf einem pelzigen Teppich auf dem Untersuchungstisch.

Oscar blickte auf und machte einen kleinen Mauzer.

Ich konnte sehen, warum Noel mich vorbereitet hatte: Es war nichts für schwache Nerven. Oscars Hinterbeine waren rasiert und ich konnte das Metall der Implantate vorstehen sehen. Sicherlich ist ein Implantat für einen Menschen eine andere Sache, da er sich selbst dafür entscheiden kann. Für ein Tier ist es was anderes, da sie nicht wissen was mit ihm passiert. Zum ersten Mal habe ich bereut, was wir getan hatte. ‘Oscar will wirklich leben. Er er ist ein echter Kämpfer.” sagte Noel.

Oscar war ein Kämpfer und seine Bestimmung war klar zu erkennen. Er war so sanft wie ein kleines Kätzchen, aber er hatte Nerven aus Stahl. Und jetzt auch Beine aus Titan.

Weihnachten kam und ging, und wir waren zuversichtlich, dass 2010 für Oscar so etwas wie ein normales Leben zurückkehren würde. Noel versicherte uns, er ginge ihm gut. Er riet uns dazu, dass Oscar jetzt eine Wohnungskatze sein müsste. Das war eine Enttäuschung uns, da wir dachten, dass das für Oscar sein Katzenleben ganz normal wie gewohnt weitergehen konnte. Wir sahen Oscar im April wieder – Erholung war ein langsamer Prozess – und wie immer, gab er uns ein wenig mauzen als er uns sah. Wir waren erstaunt, als er dort begann durch den Raum zu laufen. Er hatte neue Blades -wie Pfoten und sie schienen ihm zu erlauben, fast normal gehen. Er war ruhig und konnte auf einem recht normalem Tempo bewegen.

Mike und ich waren eine durchschnittliche Familie mit einem durchschnittlichen Einkommen leben in einem durchschnittlichen Haus. Oscars Rechnungen wurden von der Versicherung nur für die ersten £ 4.000 seiner Behandlung abgedeckt. Die Kosten für seine Operationen, Forschung und Entwicklung seiner Implantate und seine Rehabilitation wurden weitgehend von Menschen, die stark in den Prozess involviert waren, insbesondere Noels Fitzpatrick Praxis getragen. Niemand hat die tatsächlichen Kosten berechnet, aber Schätzungen variieren von ca. £ 20.000 bis £ 50.000.

Wir werden diesen Menschen immer dankbar sein, da wir die Kosten allein nicht hätten tragen können.

—————————–

Wie es Oscar heute geht? Schaut selbst:

Quelle: dailymail.co.uk/news

 



weitere beliebte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>