Streunerin Minki schleicht sich ins Herz einer Frau

Jessica schreibt: “ In diesem Video könnt ihr sehen, wie ich eine Streunern, Minki, füttere. Sie war nur noch Haut und Knochen, als ich sie gefunden habe. Dazu war sie auch noch so schüchtern und ängstlich. Es war als hätte sie vor mir noch nie einen Menschen gesehen und kam mir nicht nahe. Sie hat dann immer gewartet bis ich mit der Schüssel die Treppen herunter kam um sie zu füttern. Ich habe sie dann für ganze vier Monate gefüttert und jetzt ( Der Tag vor diesem Video) war das erste Mal,d ass sie mich so nahe an sie herangelassen hat, dass ich sie streicheln konnte. Aber wie man in den Video erkennt, sie vertraut mir noch nicht 100%ig“

Hier lässt sich Minki, nach 4 Monaten füttern, sich endlich von ihrer neuen Freundin streicheln:

Weitere 2 Monate später, ist Minki kein Streuner mehr, sondern hat ein liebevolles neues Zuhause:



weitere beliebte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>