Aufgepasst: Oster Lilien sind Gift für Katzen!

Oster_Lilien

Oster Lilien (sowie alle anderen Lilien Arten auch) sind wirklich tödlich für Katzen, bitte holt euch diese Blumen nicht ins Haus!!

Die in Lilien enthaltenen Inhaltsstoffe verursachen bei Katzen schon in sehr geringen Dosen eine Schädigung der Nierenfunktion, die meist ohne entsprechende umgehende Therapie zum Tode führt.
Bereits das Vorbeistreifen an den Blüten und der dadurch im Fell hängenden Blütenpollen, die beim Putzen oral aufgenommen werden, kann zur u.U. tödlich verlaufenden akuten Niereninsuffizienz führen.

Die ersten Symptome setzen ca. 6-12 Stunden nach Aufnahme ein: Erbrechen, Appetitlosigkeit und Lethargie. Die geschwächten Tiere scheinen sich nach ca. 24h zu erholen, was allerdings ein Trugschluss ist, denn das eigentliche „Nierenversagen“ entwickelt sich im Laufe der nächsten 2-3 Tagen.
Im Zweifelsfall nicht lange warten bis man seinen Tierarzt aufsucht!

Daher unsere Bitte: entweder verzichtet man im Katzenhaushalt komplett auf Lilien oder platziert die Pflanzen so dass Katzen keinen Kontakt dazu haben können.

Es gibt leider kein direktes Gegenmittel, so dass die lebenserhaltende Therapie hauptsächlich aus Infusionen und gesteigerter Diurese besteht, um die Giftstoffe im Blut zu verdünnen und möglichst schnell wieder auszuscheiden.
Je früher der Therapiebeginn, desto besser die Prognose.

Bitte teilt diesen Hinweis damit mehr Fellnasen Herrchen und Frauchen darüber Bescheid wissen und dieses Leid vermieden wird.



weitere beliebte Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>